Karl Schmid-Gedächtnis-Schießen
Jahr Mannschaft Ringe
1998 SV Schlächtenhaus 1516
1999 SV Todtnau 1514
2000 Tri Rhena 1512
2001 SV Schlächtenhaus 1515
2002 Tri Rhena 1529
2003 SV Egringen 1514
2004 SV Egringen 1527
2005 SV Egringen 1527
2006 SV Egringen 1517
2007 SV Egringen 1549
2008 SV Egringen 1528
2009 SSG Tri Rhena 1161
2010 SSG Tri Rhena 1160

Keiner ging mit leeren Händen nach Hause


04. November 2009

Veröffentlicht in der gedruckten Ausgabe der Badischen Zeitung.

von: hhe


Oberschützenmeister Heinz Bernauer überreichte bei der Siegerehrung des Karl-Schmid-Gedächtnisschießens den Wanderpokal an Martina Landis (links) und Angela Schmidt von der SSG Tri Rhena. | Foto: Herbert Henkel FAHRNAU (hhe).

Zum Abschluss und zur Siegerehrung des diesjährigen Karl Schmid-Gedächtnisschießens konnte Oberschützenmeister Heinz Bernauer am Samstagabend etliche Teilnehmer im Schützenhaus in Fahrnau begrüßen. Bereits zum zwölften Mal wurde dieses Turnier veranstaltet in Erinnerung an Karl Schmid, Gründungsmitglied und langjähriger Oberschützenmeister der Schützengesellschaft Fahrnau.

Eingeladen wurden Sportschützen aus den Vereinen des Markgräfler Sportschützenkreises. Mit 18 Schützen in 10 Mannschaften aus sieben Vereinen war die Resonanz deutlich besser als im vergangenen Jahr. Gerade die Kameradschaft, die immer wieder gefordert werde, solle durch solche Turniere angekurbelt werden, sagte Heinz Bernauer.

Ein besonderer Dank ging an die Sponsoren, die es ermöglicht hatten, dass alle Teilnehmer einen Sachpreis mit nach Hause nehmen konnten. In der Mannschaftswertung wurde in der Schützenklasse mit dem Luftgewehr geschossen. Mit 1161 Ringen landete die SSG Tri Rhena am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen, gefolgt vom SV Egringen 1 mit 1126 Ringen und dem SV Egringen 2 mit 1123 Ringen. Pro Mannschaft waren drei Schützen am Schießsstand. Die Mannschaft der SSG Tri Rhena konnte neben dem Siegerpokal auch den Wanderpokal mit nach Hause nehmen, der vom Fahrnauer Sportleiter Erhard Zinder gestiftet wurde.


In der Einzelwertung in der offenen Klasse war Martina Landis von der SSG Tri Rhena mit 396 Ringen beste Schützin, ein Ergebnis, das bisher noch nie erreicht wurde. Auf Rang zwei fand sich Angela Schmidt von der SSG Tri Rhena mit 393 Ringen wieder, und Drittplatzierter wurde Markus Lievert vom SV Egringen mit 387 Ringen.

Geschossen wurde von Mittwoch bis Samstag auf dem umgebauten und modernisierten Schießsstand. Oberschützenmeister Heinz Bernauer betonte, dass man die Anregungen der Teilnehmer bezüglich des Schießsstandes gerne aufnehmen und überprüfen werde. Die erfreulichen Ergebnisse zeigen deutlich, dass man sich auf dem richtigen Weg befinde, meinte Bernauer.


Aktuelle Meldung in schopfheim-web vom:

Montag, 17.11.2008 17:00

Karl Schmid Gedächtnisschiessen der Sportschützen-Gesellschaft Fahrnau

1528 Ringe reichten zum Sieg

FAHRNAU (hh). Zum Abschluss und zur Siegerehrung des diesjährigen Karl Schmid-Gedächtnisschiessens konnte Oberschützenmeister Heinz Bernauer am Samstag Abend etliche Teilnehmer im Schützenhaus in Fahrnau begrüssen. Bereits zum elften Mal wurde dieses Turnier in Erinnerung an das Gründungsmitglied und den langjährigen Obeschützenmeister Karl Schmid durchgeführt, zu dem Sportschützen aus den Vereinen des Markgräfler Sportschützenkreises eingeladen wurden.

Mit 20 Schützen in sieben Mannschaften aus lediglich vier Vereinen liess die Resonanz allerdings zu wünschen übrig. Gerade die Kameradschaft, die immer wieder gefordert werde, solle durch solche Turniere angekurbelt werden, merkte OSM Heinz Bernauer an. Ein besonderer Dank ging an die Sponsoren, die es ermöglicht hatten, dass alle Teilnehmer einen Sachpreis mit nach Hause nehmen konnten.

Geschossen wurde mit dem Luftgewehr in der Schützenklasse in der Mannschaftswertung und mit 1528 Ringen landete der SV Egringen 1 am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen, gefolgt von der SSG Tri Rhena mit 1520 Ringen und der SSG Fahrnau 1 mit 1497 Ringen. Pro Mannschaft waren vier Schützen am Schiessstand. Die Mannschaft des SV Egringen 1 konnte neben dem Siegerpokal auch den Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

In der Einzelwertung in der offenen Klasse war Markus Lievert vom SV Egringen mit 394 Ringen bester Schütze. Auf Rang zwei fand sich Andreas Schmidt vonder SSG Tri Rhena mit 392 Ringen wieder und Drittplatzierter wurde Danny Osswald vom SV Egringen mit 391 Ringen. Beste Fahrnauerin war Tanja Kupferschmidt mit 381 Ringen auf dem achten Platz.

Aufgrund der geringen Resonanz überlegt die Vereinsspitze der SSG Fahrnau, eventuell den Termin vorzuverlegen, damit er nicht mehr mit den Ligawettkämpfen konkurriert. Ausserdem soll die Teilnehmerzahl pro Mannschaft auf drei Personen reduziert werden.